Vom Osterfeuer bis zur Weihnachtskerze: HeimatGlück zu jeder Jahreszeit

Urlaub im Sauerland im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Blühende Obstbäume, duftende Sommerwiesen, strahlendes Herbstlaub: Wer im Sauerland Urlaub macht, erlebt und genießt die Natur in vollen Zügen. Auch für uns ist der Wechsel der Jahreszeiten jedes Jahr aufs Neue etwas Besonderes. Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind für uns aber nicht nur die Veränderungen im Garten unseres Hotels in Wenholthausen und in den Wäldern zwischen Schmallenberg, Arnsberg und Grevenstein. Genauso wichtig sind unsere persönlichen Rituale und alten Familientraditionen. In der neuen Folge unserer HeimatGlück-Serie erzählen wir Ihnen von diesen kleinen und großen HeimatGlück-Momenten.

Aromatische Düfte und Aufbruchstimmung

Der Frühling duftet und schmeckt für mich nach Bärlauch. Denn die neue Jahreszeit beginnt für mich, wenn es nach dem langen, kalten Winter draußen wieder grün wird und ich bei uns in Wenholthausen den ersten Bärlauch sammeln kann. Für die Gäste unseres Hotel-Restaurants Landgasthof Seemer bereite ich daraus zum Beispiel Bärlauchsuppe und -pesto zu – und genieße natürlich auch selbst gerne Gerichte mit diesem einzigartigen Frühlingsaroma.

Die Aufbruchstimmung, die im Frühjahr herrscht, spüre ich immer ganz besonders, wenn ich mit Freunden am prasselnden Osterfeuer stehe. Gleich an drei Orten trifft man sich in Wenholthausen, um den Winter zu verabschieden und den Frühling einzuläuten: An der Teufelstanne, der Hünnecke und am Oesterberge. Wer über Ostern einen Urlaub im Sauerland verbringt, sollte unbedingt am Sonntagabend vorbeischauen und einfach ein bisschen mitfeiern!

Alexandra Weißenfels-Seemer

Alexandra Weißenfels-Seemer

Ernte im Kräutergarten, Auszeit im Biergarten

In den Sommermonaten spielt sich unser Leben und das unserer Gäste viel im weitläufigen Garten unseres Hotels ab. Egal ob sie einen Familienurlaub oder Wanderurlaub oder einfach eine Übernachtung bei uns im Sauerland gebucht haben – nachmittags oder spätestens abends kehren alle Gäste gerne in unseren Biergarten ein. Auf den rustikalen Bänken im Schatten der urigen alten Bäume findet jeder eine gemütliche Ecke zum Glücklichsein. Natürlich sind wir auch selbst gerne draußen, denn schließlich arbeiten wir nicht nur im Sauerland, sondern leben auch hier. Wir genießen den Duft der Sommerblumen und ernten in unserem Obst- und Kräutergarten frische Zutaten für die Küche – das ist für uns HeimatGlück pur!

Julia Seemer

Herbst-Urlaub im Sauerland: Farbenpracht und reiche HeimatKüche

HeimatGlück ist für mich als leidenschaftliche Köchin natürlich immer auch meine HeimatKüche. Das gilt ganz besonders im Herbst, wenn es so viel frisches heimisches Obst und Gemüse gibt wie zu keiner anderen Zeit im Jahr. Wer im Herbst in unserem Hotel im Sauerland einen Urlaub oder Kurzurlaub verbringt, bekommt in unserem Restaurant zum Beispiel Kürbis und Zucchini aus unserem Garten auf den Teller. Die strahlenden Farben und satten Aromen inspirieren mich, immer neue Rezepte und Kreationen auszuprobieren und zu erfinden – es macht Spaß, unsere Gäste damit zu überraschen! Zu meinen persönlichen Herbstritualen gehört außerdem die Apfelernte in unserem Garten. Die Früchte lassen wir zum Beispiel beim Sauerländer Saftmobil in Calle-Wallen zu Bio-Apfelsaft verarbeiten. Diesen bieten wir unter anderem beim Frühstücksbuffet, aber natürlich auch für unsere Gastronomie-Gäste pur oder als Schorle an, oder mit Amaretto als Edis Apfeltraum – der perfekte Herbst-Aperitif. Wer möchte, kann den Bio-Apfelsaft auch in 3-Liter-Kartons mit nach Hause nehmen.

Wenn ich gerade nicht im Garten ernte oder in der Küche kreativ bin, unternehme ich lange Spaziergänge durch die Wiesen und Wälder rund um Wenholthausen. Gerade im Herbst ist es überwältigend, durch das farbenprächtige Sauerland zu wandern. Mein Tipp: Früh aufzustehen, lohnt sich! Wenn der Frühnebel über der Wenne hängt und die Sonne gerade erst durch die bunten Blätter leuchtet, herrscht eine unglaublich tolle Stimmung.

Alexandra Weißenfels-Seemer

Verschneite Hänge und ein Weihnachtslicht in der Eibelkapelle

Der Winter ist eine gemütliche Zeit, in der sich viele Gäste bei uns Ruhe und eine Pause vom vorweihnachtlichen Trubel wünschen. Andere suchen in ihrem Winter-Urlaub im Sauerland aber auch das Abenteuer und unternehmen von unserem Hotel aus Touren in die nahgelegenen Skigebiete. Dort könnten wir uns begegnen – als echte Sauerländerin bin ich auch leidenschaftliche Wintersportlerin und regelmäßig zum Skifahren in Winterberg.

In der Adventszeit gestalten wir in unserem Restaurant viele Weihnachtsfeiern und werden dafür gerne immer wieder kreativ – vom Menü bis zum Rahmenprogramm soll schließlich alles genau zu jeder einzelnen Gruppe passen. Am Heiligabend nehmen wir uns dann bewusst Zeit für uns und unsere Familie. Unsere Feier beginnt traditionell mit einem Besuch der Eibelkapelle, wo wir jedes Jahr zu Weihnachten zwei Kerzen anzünden. Dieser Brauch, den unser Urgroßvater begründet hat, wird sogar in der Ortschronik von Wenholthausen erwähnt. Am 25. und 26. Dezember treffen sich in unserem Restaurant zu Weihnachten viele Familien, die wir mit einem leckeren 4-Gang-Menü verwöhnen. Ab dem 27. Dezember reisen dann unsere Silvester-Gäste an, um in unserem Hotel diese ganz besondere Zeit und den Jahreswechsel zu verbringen.

Julia Seemer

Öffnungszeiten
mi (Nov - Ostern)ab 17 Uhr
do - soab 11.30 Uhr
mo & diRuhetag
gekocht wird von 12 - 14 Uhr & 18 - 20 Uhr (Annahmeschluss)
sonntags/feiertags von 12 - 14 Uhr & 17 - 19 Uhr (Annahmeschluss)
Vesperkarteganztägig
22.12.2019Gastronomie bis 18 Uhr geöffnet
02.-05.01.20Hotel/Gastronomie geschlossen
12.01.20Gastronomie bis 15 Uhr geöffnet
Jetzt Tisch anfragen
Check-in Zeiten Hotel
Montag und Dienstagnach Absprache
Mittwoch bis Sonntag16:00 - 20:00 (oder nach Absprache)
Jetzt Zimmer anfragen
Parken inklusive
WLAN inklusive
Nichtraucher-Hotel
Garage für Biker

Anfahrt

Landgasthof Seemer
Südstraße 4
59889 Eslohe (Sauerland)
Telefon: +49 2973 570
Fax: +49 2973 3539
E-Mail: Jetzt schreiben

Schnellkontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.




Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. *

Damit es keine ungewollten Erinnerungsfotos gibt, finden Sie hier noch einen Hinweis auf permanente Blitzer :-)

Zertifizierungen

Kundenstimmen

„Der Landgasthof Seemer ist ein familiengeführtes Unternehmen mit außergewöhnlichem Wohlfühlfaktor. Man hat sich in jeder Hinsicht willkommen und aufgenommen gefühlt. Das trifft sowohl für Familie Seemer als auch für das nette und sehr freundliche Personal zu. Das Frühstück ließ keine Wünsche offen. Gleiches gilt für das ausgezeichnete Abendessen.
Wir hatten ein schönes Zimmer mit gepflegtem Ambiente. Der Schlafkomfort war sehr gut. Auf die Sauberkeit im Zimmer und im Bad wurde äußerst penibel geachtet.
Die Lage des Hotels war prädestiniert für unsere Wandertouren.
Wir können dieses Hotel nur weiterempfehlen und werden auf jeden Fall wiederkommen.  “
- Rüdiger-
„Seit Jahren machen wir immer mal wieder einen Kurzurlaub bei Familie Seemer im Landgasthof. Es ist jedes Mal wie " nach Hause kommen ": die immer sehr herzliche Begrüßung, das so liebevoll hergerichtete Zimmer mit allem Komfort auch im Badbereich, das gute, vielfältige Frühstück und vor allem die so gute, abwechungsreiche heimische Küche. Und dazu immer ein frisches Veltins in dem herrlichen Biergarten, der auch für Kinder ein geschützter, freundlicher Spielplatz ist.
Es tut gut, hier zu sein, zur Ruhe zu kommen und sich zu erholen.
Ein schönes Geschenk an Freunde, gemeinsam im Landgasthof ein paar Urlaubstage zu verbringen. Ein herzliches Dankeschön an alle aus der Familie Seemer und dem ganzen Team, die das möglich machen...  “
- Ursula -
„Wir waren bereits zum zweiten Mal ein Wochenende im Landhotel Seemer und es war wieder perfekt: Die Zimmer einschließlich Badezimmer sind frisch renoviert und klug geplant, die Inhaberfamilie und Mitarbeiter sehr freundlich und kompetent. Jeder Wunsch wird zeitnah ausgeführt, nichts vergessen und immer ist Zeit für in kleines Gespräch. Zum sehr guten Frühstück werden selbstverständlich sämtliche Kaffeespezialitäten angeboten. Das Essen ist sehr geschmackvoll. Ländliche Küche at its best. und und und!
Wir kommen gerne wieder!“
- Gabriele-