Motorradfahren im Sauerland

HeimatGlück unterwegs: "Eine Aussicht wie in den Alpen"

Eckhard Henseling vom Sauerland Tourismus auf der Suche nach neuen Touren

Sanfte Hügel, anspruchsvolle Kurven und gemütliche Biker-Treffs: Das ist Motorradfahren im Sauerland. Sobald sich die Sonne blicken lässt und die Temperaturen in den zweistelligen Bereich klettern, zieht es Motorradliebhaber auf die Straßen zwischen Willingen, Sorpesee, Biggesee und Möhnesee. Wenn Sie die Region von einer ganz neuen Seite kennenlernen möchten, haben wir hier ein paar Vorschläge für Sie.

In der ersten Folge unserer HeimatGlück-Serie stellen wir Ihnen eine besondere Strecke vor und verraten Ihnen ein paar Geheimtipps für Ihre Motorradtour ins Sauerland. Dazu haben wir mit dem leidenschaftlichen Biker Eckhard Henseling gesprochen und ihn nach seiner ganz persönlichen Empfehlung gefragt.

„Sanft durch die Kurven tragen lassen“

„Ich bin in Arnsberg aufgewachsen und habe mein Fahrrad früh gegen ein Moped eingetauscht. Es war aber immer mein großer Traum, irgendwann einmal ein Motorrad zu haben. Vor 15 Jahren habe ich mir diesen Traum endlich erfüllt und vorsichtig die Region wiederentdeckt – das Motorradfahren im Sauerland hat es schließlich in sich. Ich genieße es, die Gerüche frisch gemähter Wiesen wahrzunehmen und mich sanft in die Kurven tragen zu lassen. Auch das Gemeinschaftsgefühl unter Bikern ist schön: Egal, ob man eine Panne hat oder sich an einem Motorradtreff im Sauerland einen Rat holen möchte – man ist nie allein.

 

Mein Tourentipp: Die Strecke von Wenholthausen nach Oesterberge. Von der Südstraße geht es auf den Schmiedeweg und an der Gabelung gleich hinter der scharfen Linkskurve auf dem linken Weg hinauf nach Oesterberge. Auf diesem Stück hat man einen Blick so weit und tief wie in den Alpen. Von Oesterberge aus kann man zum Hennesee weiterfahren und unterwegs noch einen Abstecher zum Flugplatz Schüren machen. Es ist eine schöne Abwechslung, in die Welt der Flieger und Piloten einzutauchen.“ Eckhard Henseling

Kurviges Sauerland bietet interessante Strecken

Biergarten-Genuss und Service für Biker

Wenn Sie auf Ihrer Motorradtour an unserem Biker-Hotel und Biker-Restaurant im Sauerland vorbeikommen, begrüßen wir Sie gerne zu einer erfrischenden Pause in unserer Wirtschaft oder in unserem Biergarten. Wir servieren Ihnen ein kühles Getränk, Kaffee und Kuchen oder eine herzhafte Kleinigkeit von unserer Vesperkarte – Motorradfahren im Sauerland macht schließlich Appetit. Und wer richtig Hunger hat, findet auf unserer Speisekarte Feines und Deftiges aus saisonalen Zutaten, vom Salat bis zum Fleischgericht oder veganen Hauptgang.

 

 

Ganz in der Nähe unseres Hauses befindet sich eine Tankstelle. Für Reparaturen an Ihrem Motorrad stellen wir Ihnen direkt auf unserem Hof Werkzeug zur Verfügung. Und wenn Sie bei uns übernachten, parken Sie Ihr Motorrad in unserer abschließbaren Garage und hängen Ihre Kleidung in unserem Trockenraum auf.

Von der Motorradtour zum Wanderurlaub im Sauerland

Falls Sie ein paar Tage in unserem Biker-Hotel in Wenholthausen nahe Schmallenberg und Winterberg verbringen, erkunden Sie die Gegend doch auch einmal zu Fuß. Wir helfen Ihnen dabei, die passende Strecke für Ihre Tageswanderung oder zum Etappenwandern zu finden. Unser Haus ist Mitglied bei den Sauerländer Wandergasthöfen – und vor allem sind wir selbst gerne in unserer Heimat unterwegs.

 


Im Frühjahr gehört der Rundweg um Wenholthausen zu unseren liebsten Wanderwegen. Unterwegs genießt man eine tolle Aussicht auf das Dorf und das leuchtende, frische Grün. Zum Abschluss der Wanderung kann man an der Wenne entlanglaufen und seine Füße im klaren Wasser kühlen. Unser Streckentipp.

Wandern im Sauerland Paar auf der Frühlingswiese

HeimatGlück in Serie: Seemers Tipps für Ihren Urlaub im Sauerland

HeimatGlück: Das ist für uns alles, was das Sauerland rund um unser Hotel-Restaurant Landgasthof Seemer in Wenholthausen so einzigartig macht. Vom Motorradfahren bis zum Wandern im Sauerland, vom Osterfeuer bis zum Skifahren, vom Senf oder Honig aus der Region bis hin zur Marmelade, die wir mit viel Liebe aus heimischen Früchten zubereiten: Wir möchten unser HeimatGlück mit Ihnen, unseren Gästen, teilen. Deshalb stellen wir Ihnen in dieser Serie im Laufe der kommenden Monate viele kleine und große HeimatGlück-Momente vor.

 

In der nächsten Folge dreht sich alles ums Camping und Radfahren.

Öffnungszeiten
miab 17 Uhr
do - soab 11.30 Uhr
mo & diRuhetag
Küchenzeiten12 - 14 Uhr & 18 - 20 Uhr (Annahmeschluss)
Küchenzeiten so12 - 14 Uhr & 17 - 19 Uhr (Annahmeschluss)
Vesperkarteganztägig
Jetzt Tisch anfragen
Check-in Zeiten Hotel
Montag und Dienstagnach Absprache
Mittwoch bis Sonntag16:00 - 20:00 (oder nach Absprache)
Jetzt Zimmer anfragen
Parken inklusive
WLAN inklusive
Nichtraucher-Hotel
Garage für Biker

Anfahrt

Landgasthof Seemer
Südstraße 4
59889 Eslohe (Sauerland)
Telefon: +49 2973 570
Fax: +49 2973 3539
E-Mail: Jetzt schreiben

Schnellkontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.




Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. *

Damit es keine ungewollten Erinnerungsfotos gibt, finden Sie hier noch einen Hinweis auf permanente Blitzer :-)

Zertifizierungen

Kundenstimmen

„In jeder Hinsicht überzeugend und rundherum empfehlenswert. Wir waren für zwei Nächte in einer Gruppe Motorradfahrern im Landgasthof Seemer und haben uns dort sehr wohlgefühlt. Der aufmerksame aber unaufdringliche Service hat uns sehr gut gefallen. Man sieht an vielen Details, dass sich das Team Seemer Gedanken um die Wünsche seiner Gäste macht. Weiter so!“
- Stefan -
„Bei Familie Seemer fühlt man sich herzlich willkommen und bestens umsorgt. Das Haus ist eine super Mischung aus Moderne und Tradition, der Biergarten wunderbar. Ausserordentlich gut auch das Essen!!!! Wir sind begeistert und kommen ganz sicher wieder - und sei es nur, um das leckere Rumpsteak nich einmal zu essen!!
Danke, liebe Seemers.“
- Mathias T -
„Tolle Gastgeberinnen. Sehr aufmerksam und individuell... Wir hatten ein schönes Zimmer mit riesigem Bad. Alles sehr sauber. Tolle Lage nahe des Radweges. Guter Startpunkt für Ausflüge. Gutes Frühstück und leckeres Abendessen im Biergarten.“
- Ingrid -